» Luxemburger zahlen künftig mit QR-Codes ihr Essen

Luxemburger zahlen künftig mit QR-Codes ihr Essen

Auch in Deutschland kann bereits mittels PayPal und QR-Codes gezahlt werden. Doch dieser Service ist zunächst noch eingegrenzt. In Luxemburg soll es ab Sommer 2012 möglich sein, auch Restaurant-Rechnungen oder Einkäufe im Supermarkt mit QR-Codes zu zahlen.

Es ist kaum vorstellbar, jedoch nehmen uns Smartphones mehr und mehr die Arbeit mit der lästigen EC-Kartenzahlung ab. Bereits vor einigen Monaten wurde das Bezahlsystem in Kooperation mit PayPal eingeführt, welches ein bargeldloses Zahlen ermöglichte. Doch bietet diesen Service bis dato nur ein Unternehmen an, da es sich noch in der Testphase befindet. Wie einfach wäre jedoch, das Einkaufen in Supermärkten und anderen Dienstleistungsbereichen, wenn auch hier eine bargeldlose Zahlung mittels QR-Codes eingeführt würde.

Mit PIN und QR-Code zum Erfolg

In Luxemburg soll es ab dem Sommer diesen Jahres soweit sein. Einkäufe, Rechnungen in Restaurants und Co sollen mithilfe eines QR-Codes gezahlt werden. Hierzu wird eine QR-Code App benötigt, die den abgebildeten Code lesen kann. Der QR-Code kann sich für den Zahlvorgang auf unterschiedlichen Oberflächen befinden, etwa auf einem Tablett, einer Rechnung, oder auch auf dem Produkt selbst. Nach dem Scannen des QR-Codes wird der User nun auf eine entsprechende Banking-Seite geleitet, auf die er seinen persönlichen PIN-Code eingeben muss, um die Transaktion erfolgreich durchzuführen. Nach der Bestätigung des PINS wird der Betrag umgehend an den Verkäufer transferiert. Für den eigentlichen Vorgang des Zahlens verspricht Digicash eine kurze Arbeitszeit von ca. fünf bis sieben Sekunden.

Alle Beteiligten müssen an einem Strang ziehen

Um das neue System größtmöglich und flächendeckend einzuführen, müssen jedoch Banken und beteiligte Geschäfte zusammenarbeiten. Die anbietenden Händler müssen hierbei an das Netzwerk angeschlossen werden, die Kunden benötigen in jedem Fall ein Smartphone, als auch einen QR-Code Reader als App. Banken wie Sparkasse und Banque de Luxembourg haben bereits laut Digicash Interesse an dem neuen System bekundet. Gespräche mit weiteren Banken seien bereits aktuell am Laufen. Bereits seit 2009 arbeitet das luxemburgische Unternehmen MPulse an der Einführung des Systems von Digicash. Da die angestrebte Umsetzung jedoch nur dann funktioniert, wenn auch alle angestrebten beteiligten mit den Plänen einverstanden sind, konnte diese noch nicht durchgeführt werden. Sollte die prognostizierte positive Resonanz erfolgen, ist sicherlich damit zu rechnen, dass auch andere Länder an der Umsetzung des Systems arbeiten werden. Somit kann vielleicht auch bald in Deutschland die Bestellung beim Drive-In mittels Smartphone und QR-Code gezahlt werden.

Add comment

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Auszeichnungen und Partner Best of E-Commerce 2012 Microsoft BizSpark
Click to Verify - This site has chosen a thawte SSL Certificate to improve Web site security