» Paypal startet QR-Code-Offensive in Oldenburg

Paypal startet QR-Code-Offensive in Oldenburg

Wer per QR-Code einkaufen gehen möchte, findet in der Oldenburger Innenstadt momentan eine große Bandbreite an Möglichkeiten vor. Hier testet die eBay-Tochter Paypal gerade mithilfe eines besonderen Pilotprojektes das Einkaufen rund um die Uhr – alles per QR-Code-Scan. Schon seit längerer Zeit bietet Paypal eine eigene App an, die mittels QR-Code das Einkaufen erleichtern soll. Die Firma suchte sich nun die Oldenburger Innenstadt aus, um ihre App und die damit verbundenen kommerziellen Möglichkeiten zu testen. Dabei arbeitete Paypal eng mit dem Oldenburger City-Management zusammen. Insgesamt beteiligen sich 32 Händler bzw. Kettenfilialen an der Aktion in der Oldenburger Fußgängerzone.

Per QR-Code und Paypal einkaufen

Per QR-Code und Paypal einkaufen

Die Händler haben ihre Produkte, die in Schaufenstern und Auslagen zu sehen sind, mit QR-Codes ausgestattet. Mithilfe der PayPal-eigenen „QRShopping-App“ ist es nun möglich, die Produkte auch unabhängig von den Öffnungszeiten zu erwerben. Momentan beteiligen sich an diesem Pilotprojekt vor allen Dingen auch größere Markenhersteller. So sitzen beispielsweise Marco Polo, Jack Wolfskin oder mStore (Apple-Reseller) mit im Boot. Aber auch viele Oldenburger Einzelhändler beteiligen sich. Die Aktion soll insgesamt 6 Monate dauern. Neben den in Schaufenstern und Auslagen etablierten QR-Codes finden sich diese auch auf Plakaten sowie in verschiedenen Druckmedien wieder. Hat der Kunde eine Bestellung per QR-Code getätigt, wird ihm diese per Post zu gestellt.

Die Initiatoren, allen voran Paypal, gehen davon aus, das im Laufe der Zeit weitere Händler hinzukommen, die sich am Pilotprojekt beteiligen. Die Stadt soll auch in Zukunft Versuchslabor für weitere neue und innovative Einkaufskonzepte sein. Neben der Präsenz der Paypal-Aktion auf der Straße und in den Fußgängerzonen, setzt man auch auf die neuen sozialen Medien. Das Pilotprojekt informiert über sich mittels einer eigens eingerichteten Facebook-Page. Alles steht und fällt jedoch mit der Paypal-QRShopping-App.

Diese ist mit einem integrierten QR-Code-Scanner versehen. Händler haben die Möglichkeit, produktabhängige QR-Codes zu erstellen, die in Schaufenstern, an Aufstellern oder Printmedien zum Einsatz kommen. Der Kunde scannt die Codes mit der Smartphone-App und bezahlt anschließend mit dem eigenen Paypay-Konto. Der Händler erhält hierdurch wie gehabt die Bestellung sowie die Lieferanschrift des Kunden, die im Konto hinterlegt ist. Der Betrag wird ihm dann – Paypal zieht noch die Transaktionsgebühren ab – auf seinem Händler-Konto gutgeschrieben.

Add comment

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Auszeichnungen und Partner Best of E-Commerce 2012 Microsoft BizSpark
Click to Verify - This site has chosen a thawte SSL Certificate to improve Web site security