» QR Codes weisen den Weg durch Köln

QR Codes weisen den Weg durch Köln

Nach dem nun mehr als dreimonatig andauernden Einsatz der QR Codes an den Haltestellen der Kölner Verkehrs-Betriebe, können bereits mehr als 500.000 Aufrufe der Codes verzeichnet werden.

Nachdem die Deutsche Bahn erfolgreich QR Codes für den Fahrkartenservice einsetzen konnte, schlossen sich bereits vor drei Monaten die Kölner Verkehrs-Betriebe dem positiven Beispiel an und versahen Haltestellenfahrpläne mit der quadratischen Matrix. Nach dem nun dreimonatigen Einsatz zogen die KVB erstmalig eine Bilanz.

Bereits mehr als 500.000 Aufrufe

Mit der hohen Zugriffszahl von mehr als 500.000 Aufrufen konnten die KVB nun überraschen. Dies sei „eine sehr gute Resonanz“, wie es von seitens der KVB heißt. Andere Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen  konnten bis dato keine so starken Zugriffszahlen vorweisen, wie der KVB. Die große Nachfrage lässt nun auch viele weitere Städte hoffen, demnächst mit den nützlichen QR Codes ausgestattet zu werden. Dabei ist die Installation der Codes recht einfach; aktuelle Fahrplanauskünfte werden mit den QR Codes bedruckt. Nach dem Abscannen des Kunden mittels eines Smartphones, wird dieser umgehend auf eine mobile Internetseite der KVB umgeleitet, auf der die gewünschten Informationen abgebildet werden. Hierbei ist die Internetseite speziell für das Aufrufen der Seite mit Smartphones optimiert, um so eine möglichst genaue Darstellungsweise zu garantieren.

Fahrbahnauskunft in Echtzeit

Nachdem der Kunde auf die mobile Landingpage geleitet wurde, findet er dort aktuelle Angaben zu der gewünschten Zugverbindung. Hierbei besitzt der QR Code einen großen Vorteil gegenüber des regulären Einloggens auf der Internetseite der KVB. Der angebrachte QR Code übermittelt nach dem erfolgreichen Scannen des Kunden automatisch die betreffende Haltestelle und liefert zeitnah alle aktuellen Anbindungen. Ruft der Kunde die Internetseite der KVB ohne QR Code eigenständig auf, muss hier jeweils mindestens die Haltestelle eingegeben werden. Gerade an größeren Bahnhöfen kann somit wertvolle Zeit verloren gehen, in der eventuell der Anschlusszug  verpasst werden muss.

Dauerhafter Erfolg, auch nach der Reise

Nach der Fahrt mit dem gewählten Zug, kann der QR Code nach dem erstmaligen scannen auch weiterhin aktuelle Informationen betreffend der Haltestelle in Echtzeit liefern. Dies bringt den Vorteil, dass auch Anschlusszüge leicht abgefragt werden können. Hierbei besitzt jede Haltestelle ihren eigenständigen QR Code, welche auch im Nachhinein voneinander unterschieden werden können. Einzig an der Benennung der Codes müsste noch gearbeitet werden, oder eine speziell abgestimmte App angeboten werden. Wird der QR Code per Smartphone gescannt und gespeichert, findet sich der Code nicht mit der entsprechenden Ortsangabe im Verwaltungsmenü des Tools. Somit ist es gerade bei der Verwaltung von mehreren Fahrplanauskunfts- Codes schwierig, diese voneinander zu unterscheiden.

Add comment

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Auszeichnungen und Partner Best of E-Commerce 2012 Microsoft BizSpark
Click to Verify - This site has chosen a thawte SSL Certificate to improve Web site security