» QR Codes als Fahrplanauskunft nun auch im Westallgäu

QR Codes als Fahrplanauskunft nun auch im Westallgäu

QR Codes beliebt bei Bus und Bahn

Auch im Allgäu setzt man bei der Fahrplanauskunft auf den QR Code

Nach einem sehr erfolgreichen Start bei den Kölner Verkehrs-Betriebe, bei dem die QR Codes besonders gut angenommen worden waren wie die Scan-Zahlen belegen können, setzt nun auch das Westallgäu auf die kleinen, informativen schwarz-weißen Quadrate.

60 Haltestellen liefern Informationen in Echtzeit

Bereits vor einigen Monaten verzeichneten die Kölner Verkehrsbetriebe besonders gut Aufrufzahlen der an den Fahrplänen angebrachten QR Codes. Nun hat sich auch das Westallgäu dazu entschieden, ihren Bewohnern QR Codes für die Fahrplanauskunft in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Die RBA Lindau (Regionalbus Augsburg GmbH) hat an 60  Bushaltestellen die Abfahrtspläne mit den kleinen Codes ausgestattet. Grund hierfür waren unter anderem die Schwierigkeiten, die das Unternehmen zu Beginn des Jahres hatte. Bei den besonders hohen Minustemperaturen im zweistelligen Bereich waren vermehrt die Dieselfahrzeuge versalzt, so dass die Busse zum Teil gänzlich ausfallen mussten. Fahrgäste waren nicht rechtzeitig informiert worden und mussten so mitunter recht lange auf den Linienverkehr warten. Die QR Codes sollen dies nun verhindert. An den 60 wichtigsten Haltestellen im oberen Landkreis wurden nun QR Codes angebracht. Die Gäste der Busse können die QR Codes mit ihrem Smartphone mit Kamera und der erforderlichen Software den Code scannen. Anschließend erhalten sie alle aktuellen Auskünfte zu dieser Linie. Dies ist besonders wichtig für Vielfahrer und Umsteiger, da so angezeigt werden kann, wann der nächste Bus an dieser Haltestelle eintreffen wird. Da die Informationen in Echtzeit geliefert werden, kann rechtzeitig vor dem geplanten Termin auch eine Alternative gefunden werden, wie beispielsweise ein Taxi. Sollte der Bus gänzlich ausfallen, erfährt der Kunde dies rechtzeitig und muss nicht vergebens auf das Eintreffen warten.

QR Codes sollen bis Dezember vollständig angebracht werden.

Da die meisten Kunden der RBA Lindau Schüler sind, die beinahe alle ein Smartphone besitzen, geht der Betriebsleiter der RBA Lindau Hans Klose davon aus, dass die Codes entsprechend häufig genutzt werden. Die Umsetzung der QR Codes als kostenloser Service für die Fahrgäste auf den Fahrplänen sei schon länger geplant gewesen, so Klose. Jedoch konnte erst im Februar eine Durchsetzung von Landratsamt und RBA erfolgen. Hierzu haben sicherlich die zahlreichen Kundenbeschwerden beigetragen, welche die RBA nach dem Ausfall der Busse im Februar zur Folge hatten. Nun hofft die RBA Lindau natürlich auf eine große Annahme der QR Codes durch die Kunden, damit auch alle weiteren Haltestellen mit den Codes ausgestattet werden können. Klose wünscht sich dies bis Dezember diesen Jahres. (Bildquelle: Erich Westendarp_pixelio.de)

Add comment

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Auszeichnungen und Partner Best of E-Commerce 2012 Microsoft BizSpark
Click to Verify - This site has chosen a thawte SSL Certificate to improve Web site security